Verkehr in Iran

Überleben in Teheran

Embargo hin, Embargo her: Autos gibt es Teheran. Iran hat eine eigene Autoproduktion. Anscheinend werden in den Werken alte Modelle von Peugeot in Lizenz hergestellt. Deutsche Fahrzeuge sind selten, aber wenn, dann fett. Besonders abends, wenn der Verkehr etwas lockerer fließt, sieht man sportliche BMWs und SUVs von VW. Sie nutzen dann die freie Strecke von 200m, um ihre Wagen mal so richtig auszufahren.

Der Verkehr in Teheran und Iran allgemein ist ein Kapitel für sich. Sehen Sie hier die Bilderstrecke.

Auf Motorrädern fahren oft ganze Familien.

Auf Motorrädern fahren oft ganze Familien.

Es gibt nicht nur Autos, sondern sehr viele Autos in Teheran. Und was Sie hier sehen, ist nur die Hälfte. An Tagen mit einem geraden Datum dürfen die Autos fahren, deren Kennzeichen eine gerade Nummer aufweist und umgekehrt. 8 Spuren je Richtung in die 4-spurige Auffahrten münden, gestopft voll.

Überlast ist normal

Die Autos selbst sind auch gestopft voll: Papa fährt, auf dem Schoß ein Kind, daneben die Mama, auch ein Kind auf dem Schoß, hinten zwei halbwüchsige Kinder und die Oma, die den Urenkel auf dem Schoß hält. Im Kofferraum der Rollstuhl für die Oma. Was man noch so braucht, liegt auf dem Dachgepäckträger.

Eine besondere Rolle kommt den Zweirädern zu. Auch hier verschlägt es dem TÜV-geprägten Europäer den Atem. 5-Köpfige Familien, das kleinste auf dem Tank, suchen schlängelnd ihren Weg durch den Stau oder kacheln unbeschwert über die Dorfstraße. Auf Motorräder werden Lasten mit Gewicht und Volumen bewegt, die in Deutschland einen Kleinlaster beschäftigen. Die der Teufel fürchtet, benutzen Motorradtaxen, deren Dach zwar gegen Regen schützt, aber ansonsten eine gern genutzte Möglichkeit sind, den Märtyrertod zu sterben. Diese Motorradtaxen sind sogar den Behörden ein Dorn im Auge: hin und wieder sieht man, wie sie en bloc auf einen Anhänger geladen und aus dem Verkehr gezogen werden.

Verkehr in Iran: Fußgänger leben gefährlich

Diese Bilder sind nicht lustig! Die Zahl der Verkehrstoten ist (auf 100.000 Menschen bezogen) fast 10mal höher als in Deutschland . Die Behörden stellen beleuchtet Schilder auf, die auf Fußgängerüberwege hinweisen, es gibt Ampeln und Zebrastreifen.

Verkehrserziehung in Teheran: wie verhalte ich mich an einem Fuügängerüberweg?

Verkehrserziehung in Teheran: wie verhalte ich mich an einem Fußgängerüberweg?

Aber all das hat eher informellen Charakter. Fußgänger sind in Iran „weiche Ziele“. Tatsächlich führte das Überqueren von Straßen zu den einzigen Situationen, in denen ich meine körperliche Unversehrtheit in Gefahr sah. Auch für kurze Strecken empfiehlt sich darum ein Taxi. Fußgänger haben weder in Teheran noch sonst wo in Iran Spaß. An jeder Ecke muss man tief Luft holen, über die Straße wieseln und hoffen, dass man nicht platt gefahren wird.

Bemerkenswert nur für muslimische Staaten: In Iran dürfen Frauen ohne Begleitung aus dem Haus und sogar ohne Begleitung ein Fahrzeug führen. In Bussen sitzen die weiblichen Passagiere hinten, die Männer vorne.

Verkehr in Iran: Stinkende Abgase und Smog

Sind Ihnen auch noch die warnenden Worte unserer Regierenden im Ohr, die sich mit Händen und Füßen gegen eine Verschärfung der Abgaswerte für Autos gewehrt haben? Die Konkurrenzfähigkeit sei in Gefahr, Arbeitsplätze auch.

All diesen Hohepriestern des automobilen Stillstandes empfehle ich, ein oder zwei Stunden an einer beliebigen Straße in Teheran zu stehen, die konkurrenzlosen Abgase zu inhalieren und sich dann -bitte- zu schämen. Im Sommer 2014 wurden in Iran zwar schon eine Million der übelsten Stinker von den Behörden stillgelegt. Die verbliebene Menge produzierte aber immer noch genügend stinkende Abgase, um einen schwer erträglichen Smog zu verursachen. Die sengende Sonne tut ein übriges.

Die Raubeinigkeit der Verkehrsteilnehmer und der Smog tragen wesentlich mit dazu bei, dass Teheran leider nicht zu den schönsten und besuchenswerten Städten gezählt werden kann.

Öffentlicher Personenverkehr in Teheran

Ja, es gibt Busse und U-Bahnen. Ich habe beides nicht selber ausprobiert, kann aber sagen, dass die Haltestellen für Bus und Bahn gut zu finden sind und die Bushaltestellen mit beleuchteten Wartehäusern ausgestattet sind.

Iran Verkehr Zwei Frauen versuchen auf einem Fußgängerüberweg die Straße zu überqueren.

Iran Verkehr Zwei Frauen versuchen auf einem Fußgängerübergang die Straße zu überqueren.