Tag Archives: Winter

AIDAcara Winter im hohen Norden

Polarlicht, die Vierte bei Sortland

Winter im hohen Norden – AIDAcara Reisebericht Die Reise „Winter im hohen Norden“ fand zwischen dem 25. Februar und dem 11. März 2017 statt. So klein wie die AIDAcara ist, für die Fahrt „Winter im hohen Norden“ legt sie doch am großen Kreuzfahrtterminal Altona an. Es ist mit der Buslinie 111 gut vom Bahnhof Altona zu erreichen. Die Halle ist fast menschenleer. An einem Bistrotisch erwartet uns eine Reedereimitarbeiterin und überreicht uns die Kabinenschlüssel. Sie funktionieren auch als Eintrittskarte für

Brocken im Winter: Dämonen, Geister und Hexen

Brocken Eine Anzahl Kiefern hat sich zu einer Gruppe von Geistern und Dämonen zusammengesellt.

Der Brocken ist ein rauer Gesell. Von der Form eher wulstig als Berg, die meiste Zeit des Jahres in Nebel und Regen gehüllt und von Stürmen umtost. Die Sonne scheint selten auf das Plateau, dafür steigt das Thermometer auch im Sommer selten über 10 Grad Celsius. Da wurden wir hellhörig, als der Wetterbericht für das Wochenende festen Frost, fiesen Wind und Fernsicht bis zum Mond ankündigte. Sie wollen gleich die Bilder sehen? Dann klicken Sie hier. Zum Brocken per Bahn

Nordkap

Nordkap Seltenes Bild im Winter mit blauem Himmel und guter Sicht

Zum Nordkap mit einem Hauch Abenteuer Wir laufen mit der Midnatsol in den Hafen von Honningsvag ein: Das ist der Nordkap-Hafen. Das Mittagessen ist heute früher, gleich nach dem Frühstück. So können die Teilnehmer vor der Fahrt zum Nordkap beide Mahlzeiten einnehmen. Die meisten Passagiere haben diesen Ausflug gebucht. Wir haben uns echt norwegische Spikes für unsere Wanderschuhe gekauft. Sand ist knapp in Norwegen. Auf dem Weg zu den Bussen kommen wir an einem alten Walfänger aus Klaipeda vorbei. Ein

Polarkreis

Polarkreis Senasationell: Sonne blauer Himmel und herrliche Schneelandschaft

Polarkreis Polarkreis ist Wecken um 7:00 und Champagner um 7:20 auf Deck 9 bei steifer Brise und kalten Fingern. Was haben wir für ein Glück!: Über den steilen, schneekonturierten Wänden des Fjords steigt rosafarben die Sonne hoch und taucht alles in frostig-klares Licht. Einzelne Inseln ragen aus aus dem Wasser, Schnee und Sonne lassen sie wie verirrte Eisberge aussehen. Das Deck füllt sich, die meisten haben ein Glas Champagner in der einen Hand und eine Kamera in der anderen. Und