Tag Archives: Picasso

Paula Modersohn-Becker: Der Weg in die Moderne

Bucerius Paula Modersohn-Becker Blick in die Ausstellung - Birken Der Weg in die Moderne

Wäre Paula Becker als Junge namens Paul zur Welt gekommen, oder wenigstens in Paris als Pauline: vielleicht hätte sich eine Art Gauguin entwickelt. Hier geht es zu den Bildern. Aber Paula Modersohn-Becker hieß nun mal Paula, und manch Kunsthistoriker reduziert sie noch heute auf „Paula“. Keiner würde nur von „Paul“ sprechen, wenn er Gauguin meint. Frauen hatten (und haben) es in der Kunstweltwelt schwer, als Künstler beachtet und anerkannt zu werden. Sie war übrigens eine Zeitgenossin von Rosa Luxemburg. Diese

Hamburger Kunsthalle Surrealisten

Den Künstlern sind jeweils eigene Räume zugeordnet. In ihnen hängen die Werke aus den verschiedenen Sammlungen Kunsthalle Surrealisten

Surrealisten erobern Hamburg Surrealisten in Hamburg – damit sind nicht etwa abgehobene Entscheidungsträger im Hamburger Rathaus gemeint. Die Surrealisten, um die es hier geht, sind in der Hamburger Kunsthalle zu sehen. Es handelt sich um Werke von Dalí, Max Ernst, Miró, Margritte, Picasso natürlich (den erwarten die Hamburger in jeder Ausstellung – egal zu welchem Thema) und vielen anderen. Hier geht es zur Ausstellung mit vielen Details der Exponate. Hamburg war nie Residenzstandt, hatte weder Herzog noch König in seinen

Kunst der Vorzeit: Felsbilder aus der Sammlung Frobenius

Kunst der Vorzeit: Frühe Kunst Felsbilder Frobenius Bogenschütze

Gleich rechts von der Topologie des Grauens steht der Martin-Gropius-Bau. Quadratisch, praktisch, hoch. Kunst der Vorzeit Felsbilder Frobenius Hier finden regelmäßig zeitlich befristete Ausstellungen statt. Das Gebäude umflort der rückwärtsgerichtete wilhelminische Geist, der sich auch im Neubau des Berliner Schlosses materialisiert. Bemerkenswert ist die Organisation des Martin-Gropius-Baus. Er ist Teil der Berliner Festspiele, der Bund spielt mit, und nicht weniger als sieben Köche gestalten die Speisekarte des Dargebotenen, darunter auch die Spezialisten, die für das Deutsche Historische Museum verantwortlich zeichnen.

Bucerius Kunstforum Picasso Fenster zur Welt

Picasso Fenster zur Welt Stillleben mit Totenkopf, Lauch und Krug

Picasso Fenster zur Welt Picasso geht immer, gerade wenn man geht. Dieser Gedanke drängt sich auf, wenn man die letzte Ausstellung besucht, die von Ortrud Westheider für das Bucerius Kunstforum kuratiert wird. Picasso war ein Künstler, der die Kunstwelt wahrhaft inflationär mit Werken überschüttet hat. Wikipedia vermutet, dass es sich um rund 50.000 handelt. Im Schnitt hätte Picasso beginnend mit dem 18. Lebensjahr und 40% Verschwendung der Lebenszeit durch Nahrungsaufnahme, Reisen, Verhandlungen und Fortpflanzung knappe 8 Stunden für ein Kunstwerk