Tag Archives: Felsbilder

Die Geburt des Kunstmarktes

Dem Besucher geht es wie dem Arzt auf diesem Genre-Bild: Wo ist der Sinn?

Rezension der Ausstellung im Bucerius Kunstforum Was hätte das für eine Ausstellung werden können: Geburt des Kunstmarktes! Allein in Deutschland werden hier über 2 Milliarden Euro umgesetzt. Weltwelt mehr als 40 Milliarden! Fragen Wie fing es an, dass „Kunst“ zur „Ware“ wird? Wann hatte die Kunst einen „Gebrauchswert“, wie entstand der „Preis“ für Kunst? Wie sah der „Markt“ aus: hatten die Künstler einen Stand, an dem die Käufer vorbeischlenderten? Fragen über Fragen – und dazu noch die einmalige Chance, „Markt“,

Kunst der Vorzeit: Felsbilder aus der Sammlung Frobenius

Kunst der Vorzeit: Frühe Kunst Felsbilder Frobenius Bogenschütze

Gleich rechts von der Topologie des Grauens steht der Martin-Gropius-Bau. Quadratisch, praktisch, hoch. Kunst der Vorzeit Felsbilder Frobenius Hier finden regelmäßig zeitlich befristete Ausstellungen statt. Das Gebäude umflort der rückwärtsgerichtete wilhelminische Geist, der sich auch im Neubau des Berliner Schlosses materialisiert. Bemerkenswert ist die Organisation des Martin-Gropius-Baus. Er ist Teil der Berliner Festspiele, der Bund spielt mit, und nicht weniger als sieben Köche gestalten die Speisekarte des Dargebotenen, darunter auch die Spezialisten, die für das Deutsche Historische Museum verantwortlich zeichnen.