Montevideo Schiffsfriedhof

Montevideo „Ich sehe einen Berg!“

Montevideo ist die Hauptstadt von der „Republik östlich des Uruguay“, wie das Land in aller Ausführlichkeit heißt. Die Stadt liegt am Rio de La Plata, einem gemeinsamen Mündungsarm von drei großen Flüssen. Sie färben entsprechend ihrer Herkunft Strähnchen unterschiedlicher Farbe in den Golf.

Wir kommen von Buenos Aires. Unser Schiff hat sich für die Strecke eine Nacht Zeit gelassen, Passagiere auf den Schnellfähren sind in drei Stunden am Ziel. Der namensgebende Berg ist unspektakulär, aber die Gegend ist flach, und da ist so eine Erhebung schon mal den Ausruf „monte video!“ wert. Ein spanischer Matrose soll diesen Ausruf getan haben, als er die Erhebung entdeckte: „Ich sehe einen Berg!“ Ob das wahr ist oder eine fromme Erfindung der Mythenerzähler, bleibt ungewiss. Jedenfalls wurde die Stadt erst sehr viele Jahre nach der Entdeckung des Platzes gegründet.

Der Hafen von Montevideo ist durch natürliche Gegebenheiten geschützt und durch eine Mole zusätzlich vor Wetterunbilden abgeschirmt. Montevideo macht auf Ankömmlinge von See keinen besonders einladenden Eindruck. Die Skyline ist geprägt von einigen Hochhäusern aus unterschiedlichen Epochen und den Schornsteinen einer Raffinerie, aus denen Ruß und Flammen in den Himmel steigen. Diese Bilderstrecke zeigt Ihnen weitere Ansichten der Skyline von Montevideo.

Montevideo Schiffsfriedhof Raffinerie

Hinter den Wracks des Schiffsfriedhofes arbeitet eine Raffinerie mit Feuer und Flamme.

Montevideo Schiffsfriedhof

Unser Schiff bewegt sich vorsichtig durch das enge Fahrwasser. Auf Steuerbord liegen viele Kriegsschiffe der Marine, auf Backbord dümpeln 30 bis 50 Wracks und verlassene Schiffe vor sich hin. Einige liegen auf Grund, andere lassen deutlich erkennen, dass sie diesen Kurs auch nehmen werden. Es ein Bild wie aus einem Gruselfilm. Es gibt Schiffe, auf denen noch die Taue liegen, andere haben Schlagseite. Sie zeigen dem Vorbeifahrenden ihre vom Rost zerfressenen Decks und Masten. Die Aufbauten sind vielfach noch da, machen aber den Eindruck, dass sie leergeräumt sind.

Montevideo Schiffsfriedhof totale

Auf den ersten Blick sieht der Schiffsfriedhof wie eine gut bestückte Marina aus.

Auffallend viele Schiffswracks kommen aus China. Ich habe bisher keine Erklärung gefunden, warum das so ist und ob es in Montevideo eine spezialisierte Abwrackwerft gibt.

Sehen Sie hier weitere Bilder aus dem Hafen von Montevideo.