Flughafen Atatürk Istanbul

Flughäfen, wie der Flughafen Atatürk Istanbul sind was Tolles: man entdeckt eigentlich immer ein Motiv, sieht Besonderheiten und Gemeinsamkeiten mit anderen Flughäfen.

Der Flughafen Istanbul Atatürk macht da keine Ausnahme. Mit rund 50 Millionen Fluggästen arbeitet der Flughafen an der Kapazitätsgrenze. Ein neuer Flughafen mit geplant dreifacher Kapazität ist in Planung. Der Anlage fehlt es an architektonischen Hinguckern. Ein Zweckbau halt, konzipiert, um Millionen Passagiere sicher durch die Gänge und Fluren zu den richtigen Terminals und Gates zu leiten. Ein paar Duty Free Shops mit den ewig gleichen, austauschbaren Produkten lockt bestenfalls zwangs-abstinente Reisende aus streng muslimischen Ländern in die Regale mit Schnaps, Wein und Champagner.

Bilderstrecke zum Flughafen Istanbul Atatürk

Der Getränkeautomat neben den dürren Sitzbänken am Gate nimmt willig Geld, hält sich aber bei der Auslieferung des bestellten Tees vornehm zurück. Ich verzichte auf Gewaltmaßnahmen. Also doch hin zu einer dieser Kaffeehaus-Ketten. Der Kaffee ist OK. Tische und Stühle sind lieblos in den Strom der Reisenden platziert. Die Elektrokarre, die gehbehinderte Passagiere ans Gate fährt, kachelt durch die Gänge, als gäbe es kein Morgen.

12 Flieger in der Warteschlange auf dem Flughafen Istanbul Atatärk

12 Flieger in der Warteschlange auf dem Flughafen Istanbul Atatärk

Der Flughafen Istanbul Atatürk ist ein Drehkreuz zwischen den Kontinenten und Kulturen. Auf der Toilette wird das an dem Schild deutlich, das die Hock-Kacker den bestimmungsgemäßen Gebrauch der gegebenen sanitären Anlagen erklärt.

Im Wartebereich gibt es keine Lektüre. Besser man bringt sich was zu lesen mit. Ein gutes und vor allem dickes Buch ist auch ein guter Begleiter, wenn man endlich im Flieger sitzt. Zuerst dauert es länger als gemütlich, bis der Flieger vom Gate ablegt. Dann rumpelt das Flugzeug schaukelnd zur Startposition. aber nicht in einem Stück, sondern immer in Etappen von 100 Metern. Zwischen uns und der Startposition stehen noch 11 Flieger. Und hinter uns sieht es nicht anders aus.