Category Archives: Städte

Deutsches Historisches Museum

Das Deutsche Historische Museum ist Heimstatt des deutschen Helden als solchem. Hier einer mit griechischer Anmutung.

Was haben eine portugiesische Landmarke aus Namibia, die Türken vor Wien, Ludwig XIV, Napoléon I und eine Spinnmaschine gemeinsam: Richtig sie stehen im Deutschen Historischen Museum (DHM) für die Darstellung der deutschen Geschichte im internationalen Zusammenhang. Was haben Friedrich II der Staufer, Freiherr vom Stein, Fürst von Hardenberg, Wilhelm II, Karl Marx und Rudolf Diesel gemeinsam? Richtig: sie spielen bei der Darstellung der deutschen Geschichte im DHM keine Rolle. Deutsches Historisches Museum Das Deutsche Historische Museum zählt mit fast 1

Buenos Aires La Boca

Bunos Aires La Boca Tangokönigin

Buenos Aires La Boca Bevor wir unser Kreuzfahrtschiff, die AIDAcara, besteigen, unternehmen wir noch eine Busrundfahrt durch Buenos Aires. Buenos Aires bedeutet so viel wie „Gute Luft“. Die Spanier wähnten damals in diesen Gestaden die Malaria („schlechte Luft) hinter sich. Der Stadtteil liegt am Rio de la Plata und hat seinen Namen: „Die Mündung“ von dem Fluss Riachuelo, der in diesem Viertel in den Rio de la Plata mündet. Ursprünglich von italienischen Auswanderern gegründet, hat das Viertel eine bewegte Vergangenheit.

Surfen im Eisbach

Surfer auf der stehenden Welle im Eisbach in München.

Es gibt viele Gründe, München zu besuchen. Aber einer der besten ist ein Abstecher beim Surfen im Eisbach. Surfen im Eisbach Das ist eine Stromschnelle im Eisbach unter der Eisbachbrücke beim Englischen Garten. Sie entsteht an einer Stufe im Bachlauf. Wer immer die Stufe in den Bachlauf eingebaut hat, er hat sicher nicht die Absicht verfolgt, Surfen auf einer stehenden Welle zu ermöglichen und zugleich ein weltweit bekanntes Gaudium für Sportler und Besucher zu schaffen. Die Stufe bewirkt eine sehr stabile

Orchideenschau in Ammersbek

Orchideenschau Frauenschuh

Eigentlich suchten wir einen Ausgangspunkt für einen beschaulichen Spaziergang. Der mal fies-feine, mal auf- und durchdringende Regen bei unbestimmten Temperaturen zwischen Null und gar nichts ließ uns von diesem Vorhaben Abstand nehmen. Auf der Rückfahrt stach uns ein großes Transparent ins Auge: „Große Orchideenschau“. Nun, das versprach warme und trockene Räume mit ansprechender Blumendekoration. Orchideen Der Besucher lernt als erstes, dass es eine Deutsche Orchideen Gesellschaft mit diversen lokalen Gruppen gibt. Während der Ausstellungen stellen die Mitglieder, Begeisterte Privatleute und

Puerto Madero

Die stilisierte Weltkugel steht für den Aufbruch von Puerto Madero in die Moderne. Sehenswerte und spektakuläre Architektur drückt sich in Hochhäusern für Wohnungen und Büros und Hotels aus.

Puerto Madero, die schlickgeborene Moderne Unser Hotel liegt in fußläufiger Entfernung zum Puerto Madero. Das ist ein Stadtteil von Buenos Aires, in dem Ende des 19. Jahrhundert ein Hafen für tief gehende Schiffe gebaut wurde. Buenos Aires liegt am Rio de la Plata. Das ist keine Ausbuchtung des Atlantiks, sondern, wie der Name schon sagt, ein Fluss, der sehr viel Sedimente mit sich schleppt und diese mit einer gewissen Boshaftigkeit vor Buenos Aires fallen lässt. Dauerndes Baggern ist da Pflicht

Buenos Aires

Riesen Werbetafel in Buenos Aires

Vom Flughafen in die Innenstadt Flughäfen liegen meist weit außerhalb der Städte. Ich nutze den Transfer von den Flughäfen in die Innenstadt gerne, um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen. So auch in Buenos Aires. Wie sehen die Gebäude aus? Konkurrieren die Neubauten mit den bestehenden Gebäuden? Ist der Verkehr geordnet oder chaotisch? Neue Autos, alte Autos? Wofür wird geworben? Wie sind die Bewohner gekleidet? Wer fragend durch die Gegend fährt, entdeckt mehr als jemand, der den Transfer

Flughafen Paris Charles de Gaulle

Terminalzugang im Flughafen Charles de Gaulle. mit blauer Beleuchtung.

„Flughafen Paris Charles de Gaulle? Oha, viel Glück …“ Mein weit gereistes Gegenüber am Gate in Hamburg machte mir keine Hoffnungen, dass ich am Flughafen Paris „Charles de Gaulle“ meinen Anschlussflug erreichen würde. Vom Gepäck wollte er gar nicht reden: „Nimm ein paar Sachen im Rucksack mit.“ Na, Klasse. Das sind doch mal gute Aussichten. Die Landung in Paris passte schon mal gut zu den Weissagungen des Pessimisten: der Pilot überlegte sich die Sache kurz vor dem Aufsetzen, startete durch