Category Archives: Kreuzfahrten

AIDAcara im Sturm

AIDAcara Sturm Brecher

AIDAcara im Sturm Der Sturm überrascht uns nicht, nur hatten wir ihn am Kap Horn erwartet. Jetzt schicken uns Sturm und Brandung schon 2.000km nördlich auf eine Achterbahn. Seit fast drei Tagen rockt der Atlantik und zeigt uns, was eine Harke ist. Windstärke 8-9 Beauforts, Wellenhöhe 5m bis 8m. Gischt, die der Sturm von den Wellenbergen abreißt und in lebendigen Streifenmustern über die graue See treibt. Und das alles bei meist blauen Himmel. Es ruckelt und kracht und scheppert. (Sehen

Hurtigruten Midnatsol

Midnatsol Volle Fahrt nach Süden

Hurtigruten Midnatsol Die Midnatsol ist eines der neueren Schiffe der Hurtigruten. Wer zeitlich ungebunden ist und die norwegische Küste auf der klassischen Postschiffroute kennenlernen möchte, ist gut beraten, einen passenden Termin zu wählen. Die Midnatsol passt gerade noch so durch die vielen Brücken hindurch und bietet trotz ihres Einsatzes auf der Postschiffroute den Fahrgästen viele Annehmlichkeiten eines Passagierschiffs. Hier geht es direkt zu den Bildern der Midnatsol. Gute Aussichten Im Bug gibt es einen vollverglasten Aussichtssalon über zwei Decks. Unabhängig

Costa NeoRomantica

Deckenbeleuchtung auf der Costa NeoRomantica

Mit der Costa NeoRomantica unterwegs Die Costa NeoRomantica fährt von Hamburg sommers regelmäßig nach Norwegen. Der Preis ist verlockend niedrig. An- und Abreisekosten liegen im Bereich der Fahrkarten für die U-Bahn, weder GdL noch VC können unsere Pläne torpedieren. Und nachdem wir 3 Monate vorher das Nordlicht auf der Midnatsol der Hurtigruten bewundern konnten, wollten wir jetzt die Mitternachtssonne sehen. Die NeoRomantica ist ein älteres Schiff (Stapellauf 1992), das vor kurzem (2012) aufgebrezelt wurde: Mehr Kabinen, mehr Balkone, neue Teppiche

Vesteralen

Vesteralen Midnatsol bei Sortland

Vesteralen Der Ausflug zu den Vesteralen, es die Nummer Ausflug 9a der Hurtigruten, beginnt in Harstad und endet in Sortland. Dort treffen wir die Midnatsol wieder und setzen unsere Reise mit dem Postschiff fort. Als wir morgens in Harstad anlegen, ist es ziemlich warm. 3 Grad ist hier zwar auch im Winter nicht ungewöhnlich, niedrigere Temperaturen mit viel Schnee aber auch nicht. Im Ergebnis ist es tückisch glatt. Eis, das taut und darauf Regen. Ohne Spikes ist man da verloren.

Hammerfest

Hammerfest Christuskirche

Hammerfest Stadtluft im hohen Norden Der Hurtigruten Ausflug 8b bringt uns das nahe, was hier auf der Nordfahrt verpasst haben. Hammerfest hatte die Midnatsol mitten in der Nacht angelaufen, und wir schliefen den Schlaf des gerechten Postschiffpassagiers. Aber die nördlichste Stadt der Welt wollen wir uns natürlich ansehen. Auf dem südwärtsgehenden Teil der Fahrt ist die Ankunftszeit günstiger. Heute legt die Midnatsol morgens an. Vor der Einfahrt in den Hafen passieren wir eine Anlage zur Verflüssigung von Erdgas. Ein Flüssigkeitsgas-Tanker

Husky Hundeschlitten

Huskiewelpe lässt sich von Besuchern verwöhnen.

Husky Hundeschlitten In zwei Stunden legt die Midnatsol in Tromsö an. Von hier aus haben wir einen Ausflug mit einem Husky Hundeschlitten gebucht. Warm anziehen müssen wir uns. Aber einen Helm oder Chappi brauchen wir nicht. Es reicht, wenn wir gelegentlich einen Eisbären erwürgen und ihn dann an die Meute verfüttern. Wir sind gespannt und neugierig, weil wir noch nie in einem Hundeschlitten gesessen haben. Lesen Sie hier den Bericht über den Ausflug „Hundeschlitten in Tromsö“ der Hurtigruten. Lange Anreise

Polarkreis

Polarkreis Senasationell: Sonne blauer Himmel und herrliche Schneelandschaft

Polarkreis Polarkreis ist Wecken um 7:00 und Champagner um 7:20 auf Deck 9 bei steifer Brise und kalten Fingern. Was haben wir für ein Glück!: Über den steilen, schneekonturierten Wänden des Fjords steigt rosafarben die Sonne hoch und taucht alles in frostig-klares Licht. Einzelne Inseln ragen aus aus dem Wasser, Schnee und Sonne lassen sie wie verirrte Eisberge aussehen. Das Deck füllt sich, die meisten haben ein Glas Champagner in der einen Hand und eine Kamera in der anderen. Und

Kreuzfahrt auf einer Ostsee-Fähre

Restaurant auf der DFDS-Fähre Kiel-Kleipeda

Die bequemste Art, nach Litauen zu gelangen, ist die Fahrt mit einer Ostsee-Fähre. Die Reederei DFDS bietet hierfür die Verbindung Kiel-Klaipeda an und spricht auch Reisende an, die ohne eigenes Fahrzeug reisen und bietet Hin- und Rückfahrt mit einer oder mehreren Übernachtungen in Klaipeda an. Wir buchen die Fahrt und ein paar Verlängerungsnächte und sind gespannt,wie uns die Kreuzfahrt auf der Ostsee-Fähre „Victoria Seaways“ gefallen wird. Der Terminal in Kiel wie auch in Klaipeda liegt jeweils ziemlich weit außerhalb der

Oslo-Oper

Die Oslo-Oper ist mit weißem Marmor gedeckt. Das Bühnenhaus steht hier in ansprechendem Dialog mit den Neubauten der Osloer Innenstadt.

Die Oslo-Oper tut gut. Sie ist offen, sie hatte einen mutigen Architekten und mutige Entscheidungsträger, die dem Entwurf zugestimmt haben. Oslo-Oper Genuss für Auge und Ohr Die Vorstellungen sind meistens lange im voraus ausgebucht. Aber ein Besuch lohnt sich. Buchen Sie eine Führung, und lassen sich das Haus und die Bereiche hinter der Bühne zeigen. Die Führungen sind auch ausgebucht? Macht nichts. Das Gebäude ist offen und kann bestiegen werden. Und wenn Sie sehen wollen, wie’s innen aussieht, klicken Sie

Mein Schiff, mein Balkon

Balkone auf der "Mein Schiff 3"

Vor 50 Jahren warb eine Bausparkasse mit abschreckenden Bildern von Massen-Wohnanlagen für einen Bausparvertrag: „Wir holen Sie da raus!“, lautete die Botschaft unter den verschmierten Klingeltafeln und den seelenlosen Fassaden der Wohnsilos. Heute plündern die Erben der Bauspargeneration das Festgeldkonto: „Wir wollen da rein“. Und meinen die seelenlosen Balkon-Pontons, mit denen man eine Kreuzfahrt machen kann, ohne auf einem Schiff zu sein. Der Trend zum balkonbewehrten Einzelzimmer an Bord begann mit der Indienststellung der Mutter aller Kreuzfahrtschiffe: der „Queen Mary

« Older Entries Recent Entries »