Cabaret Musical im Hansa-Theater

Hamburg ist Deutschlands Musical-Hauptstadt. Mit „Cabaret“ kommt jetzt ein weiteres zur Aufführung.

Wohl kein Theater in Hamburg wäre für das Musical Cabaret besser geeignet als das Hansa-Theater. Und wohl kein Schauspieler, Sänger und Entertainer wäre für die Rolle des Conferenciers besser geeignet als Tim Fischer.

Das Hansa-Theater ist selbst ein Zeitkapsel. Wer es betritt, fühlt sich zurückversetzt in die goldenen Zeiten des Varietés und Kabaretts. Kleine Tische für den Verzehr, viel Plüsch an den Wänden und beim Vorhang, Nachttischlampen auf den Tischen. Nur das Rauchverbot verhindert, dass die Luft wie früher zum Schneiden ist.

Das Hansa-Theater hat einen jahrelangen Dornröschen-Schlaf hinter sich. Das Publikum verlor das Interesse am Artistik-Programm des Varietés. Der Betrieb war unwirtschaftlich. Das Theater wurde, so wie es war, 2001 geschlossen. Erst 8 Jahre später öffnete es jedes Jahr um Weihnachten herum die Pforten und bot ein laues Varieté-Programm.

Mit dem Musical „Cabaret“ wird aus dem Varieté jetzt ein richtiges Theater. Und mit Cabaret kommt ein Musical auf die Bühne, dass heute so aktuell ist wie zur Zeit der Uraufführung 1966.

„Willkommen – bienvenue – welcome!“

 


Update 13. März 2020: Corona, Corona, Corona und kein Ende: Um die Verbreitung des Corona-Viru zu bremsen, hat auch das Hansa-Theater beschlossen, den Spielbetrieb einzustellen. Die letzte Vorstellung beginnt am 14. März 2020. Wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, ist offen. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.


Wir sind in Berlin, Ende der zwanziger, Anfang der dreißiger Jahre, die Weimarer Republik taumelt dem Ende entgegen. Die Menschen stürzen sich kopfüber ins Vergnügen und tanzen das Scheitern der Demokratie weg.

In „Wolf unter Wölfen“ und „Ein Mann will nach oben“ (beide von Hans Fallada) wird dieser Stimmung ein literarisches Denkmal gesetzt.

Ähnlichkeiten mit dem Ringen der aktuellen Demokratie um ein gescheites Überleben sind sicher nicht zufällig.

Gehen wir also hinein in den verruchten Kit Kat Club!

Spot on: Ein Scheinwerfer markiert einen Kreis auf den Vorhang. Zwei Hände teilen ihn, und in dem Spalt erscheint der Kopf eines Conferenciers in Gestalt von Tim Fischer. Dämonisch, selbstironisch, ein bisschen verschlagen aber mit gehöriger auch musikalischer Luftverdrängung.

„Willkommen – bienvenue – welcome!“ Das vertraute Lied, Tim Fischer gewinnt das Publikum mit den ersten Takten des Abends.

Die Musik kommt natürlich nicht vom Band, sondern von einer Band, die bis zum Beginn der Vorstellung hinter einem Vorhang verborgen bleibt.

Cabaret Handlung

„Cliff Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, reist nach Berlin, um dort einen Roman zu schreiben. Durch die Bekanntschaft mit Ernst Ludwig kommt er in der Pension des ältlichen Fräulein Schneider unter. Über Ludwig lernt Cliff auch den Kit-Kat-Club kennen, wo er die englische Sängerin Sally Bowles trifft. Sie ist der Star der Show – und dies nicht nur wegen ihres künstlerischen Talents. Als Sally entlassen wird, nimmt sie Zuflucht in Cliffs Pensionszimmer, und die beiden werden ein Paar.

Auch zwei anderen Pensionsbewohnern begegnet, wenn auch spät, das Glück. Herr Schultz wirbt erfolgreich um Fräulein Schneider. Doch als sich auf der bald folgenden Verlobungsfeier herausstellt, dass Schultz Jude und der als Gast anwesende Ernst Ludwig Nationalsozialist ist, kann Fräulein Schneider sich der heraufziehenden vergifteten Atmosphäre nicht entziehen. Die Verlobung wird gelöst; Herr Schultz verlässt die Pension.

Nach diesem Vorfall möchte Cliff Deutschland verlassen, wohingegen Sally weiter von ihrer großen Karriere in Berlin träumt. Als sie dann das gemeinsame Kind abtreibt, hält den Amerikaner nichts mehr. Die Zurückbleibenden aber sehen einer ungewissen Zukunft entgegen.“ (Wikipedia)

 

Star des Abends ist gewiss Tim Fischer. Die Rolle des Conferenciers ist ihm auf den Leib geschrieben. Auch die anderen Akteure liefern eine solide schauspielerische und gesangliche Leistung ab.

Tim Fischer im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Tim Fischer im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Cabaret Einst und jetzt

Der Zuschauer verlässt das Theater, liest auf dem Mobiltelefon die letzten Eskapaden in Erfurt. Und er reibt sich die Augen, dass wieder die Demokratie ein Spielball von Taktikern geworden ist. Im Musical beschwört ein Hakenkreuz-geschmücktes Mitglied der NSDAP den Vorrang der Deutschen vor allen andern und die Gefahr der Überfremdung. Und draußen stolpert der Besucher in die Gegenwart von AfD und Pegida.

„Tief im Inneren des Landes, da leben sie noch“ (Degenhardt) und „der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.“ (Brecht)

Nein, tanzen wir nicht das Drohszenarium weg, sondern wählen wir die Demokratie-Feinde einfach nicht mehr.

Feiern kann man auch ohne Bedrohung durch völkisch-nationalistische Umtriebe.

Auf in den lebendigsten Hamburger Kiez! Auf in den Kit Kat Club im Hansa-Theater.

Lesen Sie auch den Bericht über „Heilig Abend

Informationen zum Stück und zum Bericht

Cabaret, Musical von Joe Masteroff, John Kander, Fred Ebb

Regie: Ulrich Waller

Hansa-Theater, Steindamm 17-19 20099 Hamburg

16. Februar – 1. März; 17. März – 26. April 2020

Die Bilder entstanden bei einer Pressevorführung, ein paar Tage vor der Premiere.

 

Spätes Glück: Angela Winkler unnd Peter Franke in Musical Cabaret im Hansa-Theater

Spätes Glück: Angela Winkler und Peter Franke in Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anne Weber, Angela Winkler und Peter Franke im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anne Weber, Angela Winkler und Peter Franke im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anne Weber und Holger Dexne im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anne Weber und Holger Dexne im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Verrückte Zeiten Anne Weber im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Verrückte Zeiten Anne Weber im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Ulrich Waller Regie Musical Cabaret im Hansa-Theater

Ulrich Waller Regie Musical Cabaret im Hansa-Theater

Tim Fischer im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Tim Fischer im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anneke Schwabe im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anneke Schwabe im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Tim Fischer und Anneke Schwabe im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Tim Fischer und Anneke Schwabe im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Anneke Schwabe als Sally Bowers in Cabaret im Hansa-Theater

Anneke Schwabe als Sally Bowers in Cabaret im Hansa-Theater

Angela Schmid, Anne Weber und Peter Franke in Musical Cabaret im Hansa-Theater

Angela Schmid, Anne Weber und Peter Franke in Musical Cabaret im Hansa-Theater

Sven Mattke und Anne Weber im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Sven Mattke und Anne Weber im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Holger Dexner, Tim Fischer und Anne Weber im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Holger Dexner, Tim Fischer und Anne Weber im Musical Cabaret im Hansa-Theater

Ensemble Musical Cabaret im Hansa-Theater

Ensemble Musical Cabaret im Hansa-Theater