Search Results for: norwegen

AIDAcara Winter im hohen Norden

Polarlicht, die Vierte bei Sortland

Winter im hohen Norden – AIDAcara Reisebericht Die Reise „Winter im hohen Norden“ fand zwischen dem 25. Februar und dem 11. März 2017 statt. So klein wie die AIDAcara ist, für die Fahrt „Winter im hohen Norden“ legt sie doch am großen Kreuzfahrtterminal Altona an. Es ist mit der Buslinie 111 gut vom Bahnhof Altona zu erreichen. Die Halle ist fast menschenleer. An einem Bistrotisch erwartet uns eine Reedereimitarbeiterin und überreicht uns die Kabinenschlüssel. Sie funktionieren auch als Eintrittskarte für

Winter in Tromsö

Winter im hohen Norden Eismeerkathedrale in Tromsö

Tromsö – Eismeerkathedrale und Bilderbuchlandschaften Die Hurtigruten-Schiffe der klassischen Postschiff-Route laufen Tromsö zweimal an, einmal tagsüber und auf der Rückfahrt von Kirkenes abends, rechtzeitig zum Besuch eines Konzertes in der Eismeerkathedrale von Tromsö. Kreuzfahrtschiffe verirren sich selten in nach Tromsö. Wenn schon Norden, dann vielleicht noch Honningsvag zum obligaten Besuch des Nordkaps und dann weiter nach Spitzbergen oder Island. Aber dann auch nur im Sommer. Nur AIDA schickt sein kleinstes Schiff, die AIDAcara neuerdings auf die Reise in den Winter

Vicelin-Kirche Pronstorf

Die Vicelin-Kirche in Pronstorf hat noch den charakteristischen Rundturm

Vicelin-Kirche in Pronstorf Am Anfang stand ein Anflug von Ärger. Die Strecke von Bad Segeberg nach Scharbeutz war gesperrt. Der Verkehr wurde ziemlich weiträumig umgeleitet. Nach einem Stück Autobahn, die wir doch vermeiden wollten, führt uns die Umleitung über Land. Und es zeigt wieder mal, der Weg kann ein Ziel sein. Eine weiche, wellige Landschaft, ein paar Knicks, heimelige Häuser unter Reet. Dörfer, deren Bewohner noch vor der eigenen Tür kehren. Die Äcker sind frisch gepflügt, die Furchen bilden in

Kunst der Vorzeit: Felsbilder aus der Sammlung Frobenius

Kunst der Vorzeit: Frühe Kunst Felsbilder Frobenius Bogenschütze

Gleich rechts von der Topologie des Grauens steht der Martin-Gropius-Bau. Quadratisch, praktisch, hoch. Kunst der Vorzeit Felsbilder Frobenius Hier finden regelmäßig zeitlich befristete Ausstellungen statt. Das Gebäude umflort der rückwärtsgerichtete wilhelminische Geist, der sich auch im Neubau des Berliner Schlosses materialisiert. Bemerkenswert ist die Organisation des Martin-Gropius-Baus. Er ist Teil der Berliner Festspiele, der Bund spielt mit, und nicht weniger als sieben Köche gestalten die Speisekarte des Dargebotenen, darunter auch die Spezialisten, die für das Deutsche Historische Museum verantwortlich zeichnen.

Hurtigruten Midnatsol

Midnatsol Volle Fahrt nach Süden

Hurtigruten Midnatsol Die Midnatsol ist eines der neueren Schiffe der Hurtigruten. Wer zeitlich ungebunden ist und die norwegische Küste auf der klassischen Postschiffroute kennenlernen möchte, ist gut beraten, einen passenden Termin zu wählen. Die Midnatsol passt gerade noch so durch die vielen Brücken hindurch und bietet trotz ihres Einsatzes auf der Postschiffroute den Fahrgästen viele Annehmlichkeiten eines Passagierschiffs. Hier geht es direkt zu den Bildern der Midnatsol. Gute Aussichten Im Bug gibt es einen vollverglasten Aussichtssalon über zwei Decks. Unabhängig

Polarlicht oder Nordlicht sehen und fotografieren

Polarlicht Fotografisches Polarlicht

Polarlicht, Nordlicht und der Zauber Norwegens Polarlicht! Darauf warten alle Reisende auf der Hurtigruten oder Kreuzfahrtschiffen, die es auch im Winter wagen, die Polarregionen anzusteuern: Neumond, klarer Himmel und unruhige Sonne! Das sind gute Voraussetzungen für Nord- oder Polarlicht. Sonnenwind und Polarlicht Alles hängt davon ab, ob die Sonne viele geladene Teilchen aussendet (Sonnenwind) und die Erde diese Wolken durchläuft. Für kräftiges Nordlicht sind starke Sonnenaktivitäten wichtig. Leider hat die Sonne 2014 ihr Maximum an Sonnenaktivität entfaltet, das nächste Maximum

Costa NeoRomantica

Deckenbeleuchtung auf der Costa NeoRomantica

Mit der Costa NeoRomantica unterwegs Die Costa NeoRomantica fährt von Hamburg sommers regelmäßig nach Norwegen. Der Preis ist verlockend niedrig. An- und Abreisekosten liegen im Bereich der Fahrkarten für die U-Bahn, weder GdL noch VC können unsere Pläne torpedieren. Und nachdem wir 3 Monate vorher das Nordlicht auf der Midnatsol der Hurtigruten bewundern konnten, wollten wir jetzt die Mitternachtssonne sehen. Die NeoRomantica ist ein älteres Schiff (Stapellauf 1992), das vor kurzem (2012) aufgebrezelt wurde: Mehr Kabinen, mehr Balkone, neue Teppiche

Über Wasser Bucerius Kunstforum

Besucherin vor Andreas Gefeller: Schwimmbad (2008)

Über Wasser Malerei und Photographie von William Turner bis Olafur Eliasson Der Titel ist erfrischend mehrdeutig: sprechen wir über das Wasser oder bewegen wir uns über dem Wasser? Schau’n wir mal: hier die Bilderstrecke. Der Kurator der Ausstellung im Bucerius Kunstforum „Über Wasser“, Ulrich Pohlmann, will darin der Inspiration nachspüren, die das Element „Wasser“ in den vergangenen 200 Jahren, genauer auf Maler und Fotografen ausgeübt hat. Die Liste der Künstler ist lang. Leider ist der Name manchmal größer als der

Briksdal Gletscher

Briksdal-Gletscher - kaskaden auf dem weg ins Tal

Norwegen: Von Olden zum Briksdal Gletscher Die NeoRomantica legt in Olden, dem letzten Hafen in Norwegen an. Von hier aus besuchen wir den Briksdal Gletscher. Olden liegt ziemlich weit von der Küste entfernt im Inneren. Der Lotse war schon 12 Stunden vor der Ankunft an Bord gekommen, um uns durch die vielen Fjorde und Schären zu navigieren. Die NeoRomantica wirkt wie ein surreales Monstrum in der kleinen Minaturwunderwelt des Fjords. Die Anzahl der Menschen in Olden hat sich durch unseren

Trollfjord

Trollfjord-Touristen vor einem wasserfall

Trollfjord Zweimal haben wir schon mit der Hurtigruten vor dem Trollfjord gestanden. Im Winter fahren die Postschiffe nicht in den Trollfjord hinein, sondern beleuchten den Eingang mit ihren großen Suchscheinwerfern oder kreuzen -südgehend- für ein paar Minuten vor der Einfahrt. Klar, dass wir auf der Kreuzfahrt mit der NeoRomantica den Ausflug zum Trollfjord gebucht haben. Costa hat wieder den Katamaran Helgeland gebucht. Er liegt schon am Kai, als unser Schiff anlegt. Nichts deutet mehr darauf hin, dass vorgestern viele Reisende

« Older Entries